Untere Extremität

Zertifiziertes Unternehmen für:

Genium Versorgungen, C-Leg Versorgungen, Energy-Knie Versorgungen, Plie Versorgungen

Harmonie System, MAS Versorgungen, Co.Co.S.

 

Genium – Bionic Prosthetic System

Mit Genium wird hochinnovative Technik in ihrer Komplexität alltagstauglich umgesetzt. Das erlaubt dem Anwender einen vereinfachten Gebrauch des Beinprothesensystems mit all seinen Funktionen.

Natürliches Treppensteigen

Ohne aktiven Antrieb Stufen im Wechselschritt ohne massive Kompensations-bewegungen zu überwinden ist ein Novum für Prothesenträger. Intuitiv, aus der Bewegung heraus ganz ohne spezielle Befehle ist diese Genium-Funktion eine Lösung, die bisher für nicht motorbetriebene Prothesen unmöglich schien.

 

  • Entlastung und Schonung der erhaltenen Extremität durch deutliche Reduktion von Kompensationsbewegungen
  • Mehr Barrierefreiheit im Alltag

 

Natürliches Überwinden von Hindernissen

Bordsteine, Hindernisse im Haushalt und andere alltägliche Stolperfallen:
Erstmals können Dinge dieser Art deutlich natürlicher mit der Prothese als Schwungbein überwunden werden.

 

  • Deutliche Reduktion von Kompensationsbewegungen
  • Ein Plus an Sicherheit: Die gebeugte Prothese kann belastet werden, ohne zu kollabieren
  • Mehr Barrierefreiheit im Alltag

Natürliches Stehen

Genium ist intelligent! Während limitiert (z.B. 3R60) und unlimitiert (z.B. C-Leg®) beugende Systeme dem Anwender bereits in vielen Situationen Vorteile bieten, unterscheidet Genium zwischen Dynamik und Statik und vereinigt somit die Vorteile beider Systeme. Es erkennt, wann Beugung notwendig ist und wann in Ruhe belastet werden soll. Damit ist eine natürliche Verteilung des Körpergewichts und eine ausgewogene Belastung möglich – egal, ob bei stehender Tätigkeit oder dem einfachen Verweilen – selbst auf Schrägen oder unebenem Untergrund.

 

  • Deutlich ausgewogene Belastung der Prothese für entspanntes Stehen und Reduktion von Haltungskorrekturen
  • Entlastung des prothesenseitigen Hüftgelenkes und der kontralateralen Seite zur Schonung des Bewegungsapparates und des Rückens.

Mikroprozessorgeregeltes Kniegelenk C-Leg

Das C-Leg setzt seit mehr als 15 Jahren Standards in der Versorgung von Menschen mit Oberschenkelamputationen. Weltweit vertrauen mehr als 40.000 Anwender der Technologie des C-Leg. Das mikroprozessorgeregelte Beinprothesensystem eignet sich für all diejenigen, die im Alltag hohe Anforderungen an Stabilität und Verlässlichkeit stellen. Gleichzeitig wird es Ansprüchen an Mobilität und Barrierefreiheit gerecht. Das Kniegelenk wird durch ein komplexes Sensorsystem gesteuert, das die Anpassung an unterschiedliche Gehgeschwindigkeiten ermöglicht. Stabilität auch in unsicheren Situationen, schnelles und langsames Gehen, das Bewältigen von Schrägen und alternierendes Treppabgehen – das C Leg macht diese alltägliche Art von Beweglichkeit möglich.

Beinprothetik

 

Prothetik

Mit Ihnen gemeinsam finden wir die für Ihre Bedürfnisse stimmige passgenaue Lösung. Dabei ist die Integration neuester technischer Lösungen und Alternativen die Basis unserer Arbeit. Prothesen sind körperteilersetzende Hilfsmittel die entweder gehen (untere Extremität) oder eingreifen (obere Extremität) wieder ermöglichen sollen. Unterschiedliche technische Ausführungen die sich stets auf dem aktuellsten Stand der Technik befinden, kommen in den einzelnen Bereichen zur Anwendung.
 

In unserem Hause werden Patienten mit Vorfußamputation , Unterschenkel-, Knieex-, und Oberschenkelamputation, Hüftexartikulation steht Ihnen ein hochqualifiziertes Spezialistenteam zur Verfügung. Ebenso für die Versorgung bei Amputationen an den oberen Extremitäten erhalten Sie in unserem Hause die Hilfe aus einem Guß.
 

Vorfußamputationen

Bei den unterschiedlichen Vorfußamputationen kommen verschiedene Versorgungen zum Einsatz. Vom Mobilisator aus Silikon bis hin zur Vorfußprothes nach Bellmann oder Rahmenprothesen nach Botta können unterschiedlichste Versorgungsvarianten gefertigt werden.

 

Unterschenkelamputation

In der modernen Unterschenkelprothetik werden heute in der Regel drei verschiedene Versorgungsvarianten angeboten. Unterschenkelprothesen mit Supracondylärer Fassung, Silikon-Haft-Systeme oder Gel-Schaft-Vakuumsysteme. Anhand einer Technischen Indikation und ausführlicher Zustandserhebung, die die anatomischen, pathologischen und allgemeine Gesichtspunkte berücksichtigt, wird dann die individuelle Versorgung auf Sie abgestimmt. Desweiteren erhalten Sie bei uns auch Versorgungen die speziell auf ein bestimmtes Anforderungsprofil passen, wie z.B. die Badeprothese oder Sportprothese.

Knieexartikulation

Im Bereich Knieexartikulation stehen drei Grundkonzepte zur Auswahl. Die ISNY-Rahmenprothese mit flexiblen Innenschaft, die Knieexprothese mit Softsocket und teilflexiblen Gießharzschaft und die Knieexprothese mit Softsocket und Gießharzschaft mit frontaler Öffnung. Durch die unterschiedlichen Schaftgestaltungsmöglichkeiten und einer Vielzahl von Knie- und Fußkomponenten kann ganz speziell auf den jeweiligen Aktivitätsgrad eingegangen werden.

 

Oberschenkelamputation

In der Oberschenkelprothesentechnik unterscheiden wir im wesentlichen zwei Versorgungsformen:

  1. der CAT-CAM-Schaft ist sitzbein- umgreifend, als C-Faserrahmen mit flexiblen Innenschaft und
  2. Der querovale Schaft ist sitzbein- unterstützend, als Gießharzwabenschaft gefertigt.

Aufgrund physiologischer und bio- dynamischer Vorteile preferieren wir das sitzbeinumgreifende Schaftsystem. Paßteilauswahl wie Kniegelenk und Fuß erfolgt nach der gängigen Methode der Aktivitätsgradeinstufung sowie der von uns durchgeführten gründlichen Zustandserhebung. Der Umgang mit altbewährten Paßteilen sowie auch neuester Kniegelenk- und Fußtechnik gehören zum Alltag.

 

 

 

Hüftexartikulation

Bei der Hüftexprothese müssen sowohl Hüft- und auch Kniegelenk künstlich ersetzt werden. Genauere Abstimmung der Paßteile zueinander als auch hier individuelle Fertigung des teilflexiblen Beckenkorbes aus Gießharz sind auch hier wichtige Faktoren dieser Versorgung.

Endolite LiNX
 

LiNX ist das erste vollständig integrierte mikroprozessorgesteuerte Beinprothesensystem der Welt. Jedes Element ist wichtiger Bestandteil eines insgesamt bislang einzigartigen Produktdesigns das Energieeffizienz, Körpersymmetrie und Wohlbefinden bei hoher Bewegungssicherheit einschließt.

 

Das interaktive Prothesensystem gleicht Bewegungsabläufe permanent sich veränderten Umweltbedingungen an. Auch besonders anspruchsvolle Geländeformen sind keine Herausforderung mehr, denn Li**NX bietet sicheren Halt auf Rampen und Schrägen. Das Gehen von Steigungen wird unterstützt.

 

Diese Produktrevolution wird durch den neuen Master Controller, der die LiNX Reaktionen koordiniert, unterstützt. Die Komponenten wie Knie und Fuß kommunizieren permanent miteinander für ein harmonisches Zusammenspiel. Faszinierende Bewegungsabläufe sind wieder intuitiv möglich.

 

Sprechen Sie unser Fachpersonal an und vereinbaren Sie noch heute einen kostenlosen Beratungstermin.

 

06171-916380

Ihr G&M Team

Das neue Kenevo von Otto Bock

 

Kenevo

Für eine neue Sicherheit


 

Die ersten Schritte mit einer Prothese gehen bedeutet: Schritt für Schritt Vertrauen aufzubauen. Dies gilt auch, wenn Sie weitere Hilfsmittel verwenden wie einen Gehstock oder sich grundsätzlich weniger bewegen. Erst, wenn das Vertrauen in das Prothesensystem wächst, werden Sie beweglicher und unabhängiger, beispielsweise von der Hilfe Angehöriger.


 

Daher setzt das Kenevo einen klaren Fokus: auf die Sicherheit. Das multisensorielle Kniegelenk ist die weltweit erste Versorgungslösung modernster Technologie speziell für die Bedürfnisse weniger aktiver Menschen - als Beinprothese setzt das Kenevo damit weltweit einen neuen Standard. Es unterstützt mit seinen extra eingerichteten Basisfunktionen in typischen Alltagssituationen. Darüber hinaus ermöglichen die Aktivitätsmodi eine hohe Anpassungsfähigkeit: Das Kenevo wächst mit Ihren Fähigkeiten mit, beispielsweise während der Rehabilitation, und passt sich genauso gut bei geringer werdender Mobilität an.


 

Sprechen Sie unser zertifiziertes Fachpersonal an und lassen sie sich noch heute beraten.


 

06171-916380


 

Ihr G&M Team

C-LEG4

Das beste C-Leg aller Zeiten

 

Die größte Stärke des C-Leg ist, dass es Menschen in ihrer Unabhängigkeit unterstützt. Keinem anderen mechatronischen Beinprothesensystem vertrauen weltweit so viele Anwender. Seit 1997 hat es mehr als 60.000 Versorgungen von Menschen mit einer Oberschenkelamputation gegeben. Studien belegen: Das C-Leg ist das sicherste mit einem Mikroprozessor gesteuerte Kniegelenk und daher sehr verlässlich. Mit zahlreichen Neuerungen läutet es eine neue Ära ein: Es ist das beste C-Leg aller Zeiten – sicherer, dynamischer, moderner, einfacher. Ob auf Treppen, Rampen, unterschiedlichen Untergründen oder beim Rückwärtsgehen – das Beinprothesensystem C-Leg stellt sich dynamisch auf verschiedene Alltagssituationen ein. Ein entspanntes Stehen mit leicht gebeugtem Kniegelenk ist jetzt intuitiv möglich. Das Design und die Möglichkeit, das Kniegelenk per App zu steuern sind neu. Und schließlich wurde der Stolperschutz auf ein noch höheres Level gehoben.

 

Sprechen Sie unser zertifiziertes Fachpersonal an und lassen sie sich noch heute beraten.

 

06171-916380

 

Ihr G&M Team

KX06 Kniegelenk von Endolite

Design trifft Stärke


KX06 Kniegelenk – das Robuste für sehr hohe Ansprüche.


Das polyzentrische KX06 Kniegelenk von endolite mit hydraulischer Schwung- und Standphasensicherung macht auch Unternehmungen der ausgefallenen Art möglich. Das robuste KX06 mit REX2 Hydraulik kann z. B. bei starkem Schmutz, dank speziell abgedichteter Buchsen mit klarem Wasser gereinigt werden. Der sehr hohe Beugewinkel bis zu 160° sorgt für Bewegungsfreiheit und ermöglicht bequemeres sitzen und knien auch für Prothesenträger mit langem Oberschenkelstumpf oder Knieexartikulation.

 

 


Merkmale


• Polyzentrisches Kniegelenk mit hydraulischer Stand- und Schwungphasensteuerung.
• Robust für extreme Ansprüche:
• Resistent gegen Schmutz und Feuchtigkeit/Spritzwasser dank abgedichteter Buchsen
• Maximales Anwendergewicht bis 150 kg
• Geprüfter Korrosionsschutz: Das Gelenk ist Süß- und Salzwasserresistent
• Power in der Bewegung durch REX2 Hydraulik.
• Hoher Beugewinkel bis 160° für Bewegungsfreiheit und bequemen Tragekomfort.
• Alternierendes Treppengehen und Bewältigung von Schrägen mit Hilfe der hydraulischen Standphasen-Kontrolleinheit.
• Modus für Feststellung und Fahrradfahren. Die REX2 Hydraulik kann zum Fahrradfahren freigeschaltet werden.

Kontakt zu uns:

G&M Orthopädietechnik Oberursel GmbH
Holzwegpassage 10
61440 Oberursel

Tel.: +49 (0) 6171 916380

Fax: +49 (0) 6171 9163820

patric.konrad@gm-ortho.de

oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© G&M Orthopädietechnik Oberursel GmbH | Ihr Fachmann für Gesundheit und Mobilität

Anrufen

E-Mail

Anfahrt